Hygienemaßnahmen und Verhaltensregeln

für das Saunadorf im Rahmen der Covid-19 Pandemie

Sicherheit für Ihren entspannten Aufenthalt

Für den Besuch der Sauna ist zwingend erforderlich:
  • ein negativer Corona-Test1) (nicht älter als 24 Std.) oder
  • ein Nachweis einer vollständigen Corona-Impfung oder
  • ein Nachweis einer überstandenen Covid-Infektion
Die Besucherdatenerfassung erfolgt über die LUCA-APP oder über das Gästeregistrierungsformular.

Bitte beachten Sie:
  • Die Saunakabinen werden mit mindestens 60° C betrieben.
  • Um Luft-Verwirbelungen zu vermeiden, werden keine Aufgüsse, Banja, Zeremonien, etc. mit „Wedeltechnik“ durchgeführt.
  • Das Dampfbad bleibt geschlossen.
  • Der Zugang zwischen Sauna und Hallenbad ist geschlossen.

Für Sie geöffnet:
Saunadorf max. 75 Personen


Saunazeiten:
Mo bis Fr 13:00-21:00 Uhr
Sa und So 09:00-21:00 Uhr

Zwischen den einzelnen Zeitblöcken erfolgt eine gründliche Flächendesinfektion gemäß unserem Hygienekonzept.

Corona-Hygieneregeln für den Aufenthalt im Saunadorf

Grundsätzlich gilt die allgemeine Maskenpflicht!
Ausnahmen sind:
  • in den Duschen
  • am Sitzplatz im Gastronomie-Bereich
  • in den Saunakabinen

Abstand halten!
Mindestens 1,5 m Sicherheitsabstand zu Mitarbeitern und Gästen unterschiedlicher Haushalte einhalten.

Hände desinfizieren!
Hände regelmäßig waschen und desinfizieren.
Desinfektionsmittel stehen ausreichend im MarienBad zur Verfügung.

Die Corona-Regeln gelten uneingeschränkt. Wer sich nicht daran hält, wird aus dem Bad verwiesen.

Die Hygienemaßnahmen gelten für alle Besucher – auch für geimpfte und genesene Personen.

1) Kinder bis einschließlich 11 Jahren benötigen keinen Corona-Test.
Schülerinnen und Schüler benötigen keinen Corona-Test unter Vorlage des Schülerausweises.

Corona-Hygienemaßnahmen als PDF